Loading...

Grußwort des Präsidenten

Liebe Besucher unserer Webseite

Nach einem wahrlich ungewöhnlichen Einstieg in mein Präsidentenamt – mein Vorgänger, der liebe Lionsfreund Prof. Dr. Stefan Hosch hatte sich noch während seiner Amtszeit beruflich und räumlich verändert – wurde das aktuelle Lions Jahr vor allem durch die allgegenwärtigen Einschränkungen geprägt. Das zweite Lions-Halbjahr 2019/2020 fand demnach nur zur Hälfte statt. So war es eine große Freude, nach Monaten der Isolation von den Lions Freunden diese am (kleinen) Präsidentenwechsel zu Beginn des neuen Lionsjahres begrüssen zu dürfen.

„Was wirklich zählt“ – unter dieses Motto habe ich dieses Lionsjahr gestellt. Was hat es nun damit auf sich?

Lions International hat sich kurz und knapp mit „we serve“ das Ziel gesetzt, vor allem der Gesellschaft zu dienen. Dies unterscheidet sich deutlich von der geschäftsorientierten Zielsetzung, die sich viele Service Clubs zu ihrer Gründung gegeben haben. Auch bei Lions ging es in den ersten Jahren zunächst einmal darum, beruflich orientierte Netzwerke zu schaffen, bevor der Service Gedanke als alleiniges Ziel in den Vordergrund trat.

„Was wirklich zählt“  ist nämlich genau das, der Dienst für die Gesellschaft, national wie international. Dort helfen, wo es erforderlich ist, und eben nicht der eigene Nutzung das Maß der Dinge ist.

„Was wirklich zählt“  ist aber auch ein Impuls zur mitunter kritischen Reflektion von Paradigmen in unserer Gesellschaft. Dazu gehört es, bestehendes in Frage zu stellen, voneinander zu lernen und neue Perspektiven einzunehmen.

Somit steht dieses Lionsjahr – bei allen Einschränkungen – nicht nur für ein Wieder-Zueinanderfinden nach der monatelangen Funkstille, sondern auch für eine Rückbesinnung darauf, was wichtig ist, und was wir der Gemeinschaft zurückgeben können.

Ich freue mich über das Interesse an unserer Webseite und wünsche viel Freude beim Erkunden unserer Aktivitäten.

Dr. Riclef Schmidt-Clausen

Präsident des Lionsclub Ingolstadt im Lionsjahr 2020/2021